Ärgerspiele Bluffspiele Brettspiele Denkspiele
Kartenspiele Kinderspiele Kommunikationsspiele Lernspiele
Partyspiele Ratespiele Strategiespiele Würfelspiele

Preisvergleich für Chicago Gangster

Name Chicago Gangster
Autor David B. Bromley
Anzahl Spieler für 2 bis 6 Spieler
Alter ab 10 Jahren
geschätzte Spieldauer ca. 30 Minuten
Typ Kartenspiel
Erscheinungsjahr 2008
Verlag Pegasus Spiele
Wertung 1 von 6 Punkten aus einer Kundenbewertung bei Spiele-Offensive
Chicago Gangster



Shop Shopname Preis Versandkosten Preis mit Versandkosten Zum Anbieter
spiele-offensive.despiele-offensive.de8,39 EUR3,50 EUR11,89 EUR
Preis von 20.12.2011, 19:10*
Chicago Gangster


Hinweis zum Preisvergleich
Dieser Preisvergleich übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der Preise oder Angaben zu den Produkten. Damit wird keine Garantie für die Vergleiche übernommen, da sich die Preise täglich ändern können. Für Genauigkeit, Inhalt, Vollständigkeit, Legalität, Verlässlichkeit, Betriebsfähigkeit oder Verfügbarkeit von Informationen in den Ergebnissen werden keine Verantwortung oder Gewährleistung übernommen.
* Preis kann jetzt anders sein.


Spielbeschreibung Chicago Gangster

Inhalt Kartenspiel Chicago Gangster

In der Spielpackung sind enthalten:

  • 1 Spielanleitung
  • 48 Mittelkarten (je 16 Karten Waffen, Schmiergeld und Erpressung)
  • 18 Personenkarten
  • 13 Karten Koalition
  • 13 Karten Stadtteil
  • 12 Beutekarten
  • 4 Mafia-Clan Karten
  • 1 Karte Mr. X / Der Pate
  • 1 Karte Herausforderer / Verteidiger

Ziel Kartenspiel Chicago Gangster

Prinzipiell ist das Ziel des Spieles leicht: Überleben! Jeder Spieler verkörpert einen Mafia-Clan und versucht, durch Eliminierung der anderen Banden und die größte Menge an Alkohol die Vorherrschaft in den Stadtvierteln Chicagos zu gewinnen.In dem Kartenspiel Chicago Gangster schlüpft jeder Mitspieler in die Rolle eines Mafia-Clans und muss die gegnerischen Clans eliminieren. Dabei ist es das Ziel, möglichst viel Alkohol zu horten und zu überleben. Bringe Runde für Runde immer mehr Stadtviertel unter deine Kontrolle, um nach einiger Zeit ganz Chicago auf mafiöse Art und Weise zu kontrollieren.

Ablauf Kartenspiel Chicago Gangster

Vor dem Spiel:

  • Jedem Spieler wird durch Zufall eine der vier Mafia-Clan Karten zugewiesen, mit der er den Clan zu erkennen gibt, für den er spielt.
  • Jeder Spieler erhält vier Mittel-Karten.
  • Jeder Spieler erhält eine Personen-Karte, die er offen vor sich hinlegt.
  • Die Kartenstapel Koalition, Stadtteil, Beute und Person werden gemischt und verdeckt hingelegt.Normalerweise ist Chicago Gangster für vier Spieler ausgelegt, doch mit leichten Veränderungen der Spielweise auch zu dritt oder fünft spielbar. Gewöhnlich ist der Spielablauf wie folgt.Als erstes wird die oberste Karte der Stapel Beute, Person, Koalition und Stadtteil aufgedeckt, um zu bestimmen, wer mit wem eine Koalition bildet, was die Beute ist und welche Karten verwendet werden dürfen. Zwei Banden spielen dabei den Herausforderer und die anderen beiden die Verteidiger.Danach beginnen die Herausforderer mit der ersten Runde, legen so viele Mittel-Karten vor sich verdeckt aus wie sie wollen und besprechen dann ihre Vorgehensweise. Trotzdem muss sich einer der Herausforderer nicht unbedingt an die abgesprochene Vorgehensweise halten, denn sie sind ja immer noch Gegenspieler. Jetzt werden alle, bis auf eine zu bestimmende Koalitionskarte, aufgedeckt.Nun sind die Verteidiger am Zug und drüfen so viele Mittel-Karten auslegen wie sie wollen. Jetzt kommt der spannende Moment, in dem die Sieger ermittelt werden. Man ermittelt die Gesamtstärke der beiden Fraktionen, inkl. der verdeckten Karte, und sieht wer gewonnen hat. Die Sieger bekommen das Stadtviertel und teilen sich die Beute. Zum Schluss der Runde muss noch jeder, der weniger als 10 Karten auf der Hand hat, eine Mittel-Karte vom Stapel ziehen und es dürfen noch eventuelle Spezialfähigkeiten der Personenkarten eingesetzt werden; die erste Runde ist beendet.

Spielverlauf:
Das Spiel läuft in sechs Phasen ab.

1. Die oberste Karte der Stapel Koalition, Stadtteil, Beute und Person wird aufgedeckt. So wird bestimmt, wer in dieser Runde mit wem koaliert, welche Karten verwendet werden dürfen und welcher Art die Beute ist. Jeweils zwei Banden stellen den Herausforderer, die anderen zwei den Verteidiger.
2. Die Herausforderer eröffnen die Runde. Sie legen beliebig viele Mittel-Karten verdeckt vor sich aus und besprechen ihr Vorgehen. Dabei steht es jedem der Herausforderer frei, sich doch nicht an die Absprachen zu halten. Je nach Koalitionskarte darf einer der Herausforderer eine Karte verdeckt halten, die anderen werden aufgedeckt.
3. Jetzt sind die Verteidiger an der Reihe. Auch sie legen beliebig viele Mittel-Karten vor sich aus.
4. Die Gesamtstärke der beiden Koalitionen wird ermittelt, inklusive der eventuell verdeckten Karten. Die stärkere Partei gewinnt das Stadtviertel.
5. Die Beute wird verteilt.
6. Jeder Spieler, der weniger als zehn Karten auf der Hand hält, zieht eine Mittel-Karte vom Stapel. Auch dürfen noch eventuelle Spezialfähigkeiten der Personenkarten genutzt werden.

Prinzipiell ist das Spiel auf vier Spieler ausgelegt. Mit Hilfe einiger Spielvarianten kann es jedoch auch zu dritt oder zu fünft gespielt werden.

Hintergrund Kartenspiel Chicago Gangster

Chicago in Goldenen 20er Jahren. Eine Zeit, in der die Prohibition herrscht und der Handel mit dem illegal gewordenen Alkohol Macht und Geld verspricht. Da bloß der Verkauf von Alkohol einen Straftatbestand darstellt, nicht aber der Konsum, blüht der Schwarzmarkt. Zahlreiche Banden, darunter der berühmte Al Capone und Johnny Torrio, profitieren von dem Geschäft.Die 20er Jahre sind goldene Zeiten für die Mafia und Gangster-Bosse wie Al Capone oder Johnny Torrio. Geld und Macht ist alles was zählt, der Schwarzmarkt blüht auf und der illegale Verkauf von Alkohol füllt die Taschen der Mafia-Clans.


Stichwörter