Ärgerspiele Bluffspiele Brettspiele Denkspiele
Kartenspiele Kinderspiele Kommunikationsspiele Lernspiele
Partyspiele Ratespiele Strategiespiele Würfelspiele

Preisvergleich für Au Backe

Name Au Backe
Autor Frank Nestel
Anzahl Spieler für 2 bis 6 Spieler
Alter ab 5 Jahren
geschätzte Spieldauer ca. 15 bis 30
Typ Denkspiel
Erscheinungsjahr 2001
Verlag Zoch Verlag
Wertung 6 von 6 Punkten aus 5 Kundenbewertungen bei Spiele-Offensive
Au Backe



Shop Shopname Preis Versandkosten Preis mit Versandkosten Zum Anbieter
libri.delibri.de6,99 EURunbekanntab 6,99 EUR
Preis von 20.12.2011, 23:10*
Au Backe
Amazon.de (gebraucht)Amazon.de (gebraucht)9,99 EURunbekanntab 9,99 EUR
Preis von 13.12.2017, 00:26*
Au Backe
spiele-offensive.despiele-offensive.de6,99 EUR3,50 EUR10,49 EUR
Preis von 20.12.2011, 19:10*
Au Backe
puzzle.depuzzle.de7,49 EUR3,95 EUR11,44 EUR
Preis von 20.12.2011, 15:10*
Au Backe


Hinweis zum Preisvergleich
Dieser Preisvergleich übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der Preise oder Angaben zu den Produkten. Damit wird keine Garantie für die Vergleiche übernommen, da sich die Preise täglich ändern können. Für Genauigkeit, Inhalt, Vollständigkeit, Legalität, Verlässlichkeit, Betriebsfähigkeit oder Verfügbarkeit von Informationen in den Ergebnissen werden keine Verantwortung oder Gewährleistung übernommen.
* Preis kann jetzt anders sein.


Spielbeschreibung Au Backe

Inhalt Denkspiel Au Backe

AuBacke ist ein Kartenspiel, das insgesamt 64 Karten beinhaltet. Davon sind 19 so genannte Hühnerhofkarten. Die restlichen 45 Karten heißen Tierkarten. Es gibt 15 verschiedene Tiermotive, also je dreimal das gleiche Motiv. Des Weiteren ist selbstverständlich eine Spielanleitung in der Verpackung enthalten.

Ziel Denkspiel Au Backe

Das Ziel des Spieles ist es, möglichst rasch die Tierkarten loszuwerden. Dies kann man aber nur erreichen, wenn die aufgedeckte Karte mit der Handkarte übereinstimmt.

Ablauf Denkspiel Au Backe

Das Spiel funktioniert folgendermaßen. Die Hühnerhofkarten werden gemischt und umgekehrt auf dem Tisch gelegt. Die restlichen 45 Karten werden ebenfalls gemischt und entsprechend der Anzahl der Spieler verteilt, jeder Mitspieler bekommt zwischen 7 und 15 Karten. Jeder Spieler nimmt sich 5 Karten in die Hand und die übrigen bleiben vor dem Spieler liegen. Die Spielregel ist ganz einfach, derjenige, der dran ist legt eine Handkarte offen auf den Tisch und nimmt eine von den Hühnerhofkarten und dreht sie um. Stimmen die Motive nicht überein, dann muss der Spieler seine Handkarte wieder zu den anderen sortieren und die Hühnerhofkarte wieder umdrehen und auf dem Tisch liegen lassen. Dann ist der nächste Spieler d ran. Stimmen die Motive jedoch überein, dann kann der Spieler seine Handkarte aus dem Spiel nehmen und noch einen neuen Zug machen. Wer ein gutes Gedächtnis hat, kann so im Handumdrehen alle Handkarten loswerden. Wenn der Zug beendet ist, dreht man alle Hühnerhofkarten wieder um und die fehlenden Karten in der Kartenhand werden wieder auf 5 ergänzt. Es gibt im Spiel noch insgesamt 4 Karten, die einem erst mal nicht weiterhelfen, das sind die Karten mit den Hühnerkackehaufen und die mit den Schaufeln. Deckt man eine Hühnerkackekarte auf, kann man zwar den Fehler versuchen auszubügeln, in dem man eine neue Karte ziehen darf, aber man muss schon Glück haben dann auch die Schaufel zu ziehen, die dann den Haufen zuschaufelt. Wenn dies nicht der Fall ist muss der Spieler von einem anderen Spieler 2 Handkarten ziehen. Wenn es ganz schlecht läuft, zieht man beim Versuch den Fehler auszumerzen, den zweiten Hühnerkackehaufen, dann schmerzt es besonders, denn jetzt muss man 4 Karten ziehen und eine Ende des Spiels ist in weite Ferne gerückt. Ein Trost für den Unglücksraben ist, dass nach seinem Zug alle aufgedeckten Karten miteinander vertauscht werden können und somit keiner mehr weiß, wo die Hühnerkackehaufenkarten liegen.

Hintergrund Denkspiel Au Backe

Au Backe ist ein sehr gedächtnisstarkes Spiel, was Kinder und Erwachsene immer wieder begeistern wird. Man kann es ab 5 Jahre spielen.


Stichwörter