Ärgerspiele Bluffspiele Brettspiele Denkspiele
Kartenspiele Kinderspiele Kommunikationsspiele Lernspiele
Partyspiele Ratespiele Strategiespiele Würfelspiele

Preisvergleich für Mensch ärgere Dich nicht

Name Mensch ärgere Dich nicht
Autor unbekannt
Anzahl Spieler 2 bis 6 Spieler
Alter ab 6 Jahren
geschätzte Spieldauer ca. 30 bis 45 Minuten
Typ Ärgerspiel
Erscheinungsjahr 1999
Verlag Schmidt Spiele
Wertung 6 von 6 Punkten bei Spiele-Offensive
Preisvorteil bis zu 7 EUR (41 %) ggü. dem Listenpreis von 16,98 EUR
Mensch ärgere Dich nicht



Shop Shopname Preis Versandkosten Preis mit Versandkosten Zum Anbieter
Amazon.de (Marketplace)Amazon.de (Marketplace)9,99 EURunbekanntab 9,99 EUR
Preis von 19.10.2017, 01:00*
Mensch ärgere Dich nicht
Amazon.deAmazon.de9,99 EUR3,00 EUR12,99 EUR
Preis von 19.10.2017, 01:00*
Mensch ärgere Dich nicht
libri.delibri.de14,99 EURunbekanntab 14,99 EUR
Preis von 20.12.2011, 23:10*
Mensch ärgere Dich nicht
spiele-offensive.despiele-offensive.de14,69 EUR3,50 EUR18,19 EUR
Preis von 20.12.2011, 19:10*
Mensch ärgere Dich nicht
Amazon.de (gebraucht)Amazon.de (gebraucht)19,75 EURunbekanntab 19,75 EUR
Preis von 19.10.2017, 01:00*
Mensch ärgere Dich nicht
puzzle.depuzzle.de17,95 EUR3,95 EUR21,90 EUR
Preis von 20.12.2011, 15:10*
Mensch ärgere Dich nicht


Hinweis zum Preisvergleich
Dieser Preisvergleich übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der Preise oder Angaben zu den Produkten. Damit wird keine Garantie für die Vergleiche übernommen, da sich die Preise täglich ändern können. Für Genauigkeit, Inhalt, Vollständigkeit, Legalität, Verlässlichkeit, Betriebsfähigkeit oder Verfügbarkeit von Informationen in den Ergebnissen werden keine Verantwortung oder Gewährleistung übernommen.
* Preis kann jetzt anders sein.


Spielbeschreibung Mensch ärgere Dich nicht

Ärgerspiel Mensch ärgere Dich nicht

Inhalt Ärgerspiel Mensch ärgere Dich nicht

  • mit extragroßen Spielfiguren
  • Würfel aus Holz
  • auf einem großen Spielplan 360 x 360 mm

Ziel Ärgerspiel Mensch ärgere Dich nicht

Das Ziel eines jeden Spielers ist es seine Männchen bzw. Figuren (in der Regel vier) in die das rettende Ziel (meistens die Mitte) zu bringen. Wer das zuerst schafft, gewinnt das Spiel ... während alle anderen sich ärgern ...

Ablauf Ärgerspiel Mensch ärgere Dich nicht

Jeder sucht sich eine Farbe aus und nimmt die vier Männchen oder Figuren dieser Farbe. Dann wird reihum gewürfelt, um zu ermitteln wer beginnt. Ist der Startspieler ermittelt, beginnt dieser mit würfeln. Danach würfelt man reihum und die Figuren werden je nach Würfelzahl eingesetzt. Man setzt seine Figuren in Richtung Ziel, möglichst ohne dabei rausgeschmissen zu werden. Würfelt man eine 6 darf man nochmal würfeln. Da sich alle Spieler auf dem Spielplan befinden, kommt es zwangsläufig vor, dass man auf das gleiche Feld kommt. Da auf jedem Feld nur eine Figur stehen darf, schmeißt die Figur, die sich auf das Feld bewegt die andere Figur, die bereits auf dem Feld steht, raus. Wir wünschen Viel Spaß beim rausschmeißen... und vergessen Sie nicht - Mensch, ärgere Dich nicht! Na dann fröhliches rausschmeißen...

Hintergrund Ärgerspiel Mensch ärgere Dich nicht

Mensch ärgere Dich nicht ist ein Klassiker der Spielewelt. Ein Spiel mit einfachen Regeln und großen Emotionen. Mensch ärgere Dich nicht ist die Mutter der Rausschmeißer- und Ärgerspiele. Gern möchte ich hier auch einige Worte zur Entstehung von Mensch ärgere Dich nicht erzählen. Um 1905 rum sitzt in München Josef Schmidt, ein städtischer Angestellter in seiner Wohnung und überlegt, wie er seine drei kleinen Söhne, die sich langweilen, beschäftigen kann. Irgendwann kritzelt er auf der vor im stehende Hutschachtel herum bis ein Spielplan zu sehen ist, der wie ein Kreuz aussieht. Angeblich soll Josef Schmidt dann gerufen haben: "Mensch ärgere Dich nicht". Natürlich hatte er keine Ahnung, dass er damit die Idee seines Lebens hatte. Bei Schmidt's gab es von diesem Moment an keine Langeweile mehr, denn es wurde gespielt und gespielt. Früher oder später kamen auch Freunde vorbei und spielten mit. Nachdem Josef Schmidt von dem Erfolg überzeugt war, produzierte er das Spiel in einer kleiner Werkstatt, die er extra dafür einrichtete. Zu Beginn entwickelte sich der Verkauf etwas schleppend. Der Durchbruch gelang, als Schmidt 3000 Spiele an deutsche Soldaten schickte. Als Rückkehrer aus dem Krieg brauchten Sie Aufmunterung und wollten "Mensch ärgere Dich nicht" mit ihren Familien spielen - und auf einmal war die Nachfrage sehr groß. Aus seiner kleinen Werkstatt wurde im Laufe der Zeit ein großes Unternehmen, das inzwischen viele verschiedene Spiele anbietet.Der Renner ist und bleibt "Mensch ärgere Dich nicht": Bis heute wurde das Spiel mehr als 60 Millionen Mal verkauft. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Mensch ärgere Dich nicht.


Stichwörter