Ärgerspiele Bluffspiele Brettspiele Denkspiele
Kartenspiele Kinderspiele Kommunikationsspiele Lernspiele
Partyspiele Ratespiele Strategiespiele Würfelspiele

Preisvergleich für Ligretto rot

Name Ligretto rot
Anzahl Spieler für 2 bis 4 Spieler
geschätzte Spieldauer ca. 30 Minuten
Typ Kartenspiel
Erscheinungsjahr 2001
Verlag Schmidt-Spiele
Wertung 6 von 6 Punkten bei Spiele-Offensive
Preisvorteil bis zu 7 EUR (90 %) ggü. dem Listenpreis von 7,98 EUR
Ligretto rot



Shop Shopname Preis Versandkosten Preis mit Versandkosten Zum Anbieter
Amazon.de (gebraucht)Amazon.de (gebraucht)0,78 EURunbekanntab 0,78 EUR
Preis von 13.12.2017, 00:29*
Ligretto rot
Amazon.de (Marketplace)Amazon.de (Marketplace)2,78 EURunbekanntab 2,78 EUR
Preis von 13.12.2017, 00:29*
Ligretto rot
libri.delibri.de7,99 EURunbekanntab 7,99 EUR
Preis von 20.12.2011, 23:10*
Ligretto rot
Amazon.deAmazon.de6,79 EUR3,00 EUR9,79 EUR
Preis von 13.12.2017, 00:29*
Ligretto rot
spiele-offensive.despiele-offensive.de6,59 EUR3,50 EUR10,09 EUR
Preis von 20.12.2011, 19:10*
Ligretto rot


Hinweis zum Preisvergleich
Dieser Preisvergleich übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der Preise oder Angaben zu den Produkten. Damit wird keine Garantie für die Vergleiche übernommen, da sich die Preise täglich ändern können. Für Genauigkeit, Inhalt, Vollständigkeit, Legalität, Verlässlichkeit, Betriebsfähigkeit oder Verfügbarkeit von Informationen in den Ergebnissen werden keine Verantwortung oder Gewährleistung übernommen.
* Preis kann jetzt anders sein.


Spielbeschreibung Ligretto rot

Inhalt von Ligretto rot

  • 1 Spielanleitung
  • 4 Kartensätze à 40 Karten

Ziel Kartenspiel Ligretto rot

Ziel ist es als erster seinen Ligrettostapel abzubauen, indem man Karten in der Tischmitte ablegt. Pro Runde werden Punkte verteilt. Der Spieler der zuerst 99 Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Beschreibung Kartenspiel Ligretto rot

Als Spielvorbereitung nimmt jeder seinen Kartenstapel - zu erkennen an der Farbe und am Symbol auf der Rückseite der Karte. Dann legt jeder Spieler vier Karten offen vor sich hin. Dann zählt man verdeckt zehn Karten ab und legt diese neben diese vier offenen Karten auch offen ab, so dass man nur die erste Karte sieht. Das ist der sogenannte Ligrettostapel, den es gilt im Laufe einer Runde abzubauen. Vom Ligrettostapel darf man immer dann eine Karte nehmen, wenn man eine der bereits offen liegenden vier Karten in die Mitte auf einen Kartenstapel legt. Außer den Karten die man vor sich auslegt, gibt es noch Handkarten - im Prinzip alle restlichen, die nicht auf dem Tisch liegen. Dann beginnt das Spiel. Prinzipiell werden Kartenhaufen der jeweiligen Farben gebildet (rot, grün, gelb und blau). Falls ein Spieler in den offenen Karten oder als oberste Karte auf dem Ligrettostapel eine eins liegen hat, kann er diese legen. Folglich kann der nächste eine zwei legen und so werden die Kartenstapel immer weiter fortgeführt, bis ein Stapel bei der Nummer zehn angekommen ist. Dieser Stapel wird vom Spieler der ihn beendet hat weggräumt. Falls man in der Auslage oder im Ligrettostapel keine geeigneten Karten hat, kann man bzw. muss man die Karten im Handstapel nutzen. Dabei kann man jede dritte Karte versuchen anzulegen. Man schaut also den Handkartenstapel immer und immer wieder durch. Dabei darf man seine offenen Karten und den Ligrettostapel nicht sowie alle in der Tischmitte ausliegenden Karten nicht aus den Augen verlieren. Spielt man Ligretto mit den Erweiterungen gelb und blau können bis zu 12 Personen mitspielen. Das kann dann schon mal unübersichtlich werden, wenn 12 Personen gleichzeitig versuchen Karten abzulegen.

Drei Sachen muss man also mitbringen um bei Ligretto erfolgreich zu sein:

  • Geschwindigkeit
  • Kombinationsgabe
  • Reaktionsvermögen

Wir wünschen viel Spaß bei Ligrettoabenden! (Vorsicht Suchtpotential und erhöhte Herzfrequenz!)


Stichwörter